A A A

Was Sie vor Ihrer Dickdarmspiegelung
vielleicht gerne wissen wollen.
Die zur Dickdarmspiegelung notwendige Darmentleerung erfolgt normalerweise zu Hause. Die Untersuchung wird ambulant durchgeführt, unter bestimmten Bedingungen kann aber auch ein stationäres Vorgehen sinnvoll sein. Sie erhalten, falls erforderlich, für den Vorbereitungszeitraum und den Untersuchungstag eine Krankmeldung. Gelegenheit, dies in allen Belangen zu klären, ergibt sich in einem ausführlichen ambulanten Vorgespräch in unserer Praxis.
Um bei der Untersuchung auch kleinste Veränderungen erkennen zu können, muss der Darm vollständig entleert sein. Sie erhalten von uns ein Informationsblatt zu den geplanten Abführmaßnahmen, welches Sie auch in den unten stehenden Links: ‚Abführen mit …‘ finden können. Bitte achten Sie darauf, welches der drei verschiedenen erwähnten Abführmittel Sie verwenden sollen. Wann Sie mit der Abführmaßnahme beginnen und wann sie beendet sein sollte, wird mit Ihnen nach Festlegen des Termins besprochen und genau auf diesen abgestimmt. Zögern Sie nicht, bei Fragen oder Problemen während des Abführens mit uns Kontakt auf zu nehmen.
Anwesend sind bei der Untersuchung neben Frau Dr. Rogaczewski oder Frau Dr. Hofmeister zwei in diesen Untersuchungen und der dabei erforderlichen Überwachung speziell ausgebildete Medizinische Fachangestellte unserer Praxis.
Die Koloskopie erfolgt in der Regel in Analgosedierung, das heißt, Sie erhalten eine Kombination aus Schmerz- und Narkosemittel über einen venösen Zugang und werden klinisch und apparativ entsprechend den aktuellen Leitlinien während der gesamten Untersuchungszeit überwacht. Die Dickdarmspiegelung dauert in der Regel 25-30 Minuten. Davon nimmt die eigentliche Untersuchung, die Inspektion der gesamten Schleimhaut beim Rückzug des Gerätes, den größeren Teil ein. Während dieses Untersuchungsabschnittes werden gegebenenfalls Gewebeproben entnommen und, wenn vorhanden, Polypen entfernt.
Die anschließende Erholungsphase erstreckt sich in Abhängigkeit von den verabreichten Medikamenten über 30-60 Minuten. Sie werden, bis Sie sich soweit erholt haben, dass Sie sich wieder ankleiden und im Wartezimmer Platz nehmen können, in einem ruhigen Aufwachraum von einer Arzthelferin der Praxis betreut. Bringen Sie sich zur Stärkung gerne eine Brezel, Banane, Brötchen oder ähnliches mit. Sie dürfen nach der Untersuchung wieder essen und erhalten von uns eine Tasse Kaffee oder Tee.
Vor Ihrer Entlassung erfolgt eine ausführliche Befundbesprechung durch die Ärztin, welche die Untersuchung durchgeführt hat. Sie erhalten den schriftlichen Spiegelungsbefund und ein Informationsblatt, auf dem alle für Sie beachtenswerten Vorsichtsmaßnahmen noch einmal aufgeführt sind. Dieses Informationsblatt enthält darüber hinaus diverse Telefonnummern, unter denen wir jederzeit für Sie erreichbar sind.
Alle Patientinnen/Patienten, die eine Beruhigungsspritze oder Kurznarkose erhalten haben, dürfen 24 Stunden nicht aktiv am Straßenverkehr teilnehmen, keine wichtigen Entscheidungen treffen oder gefährliche Tätigkeiten ausführen. Wann immer möglich, sollte eine erwachsene Begleitperson einen sicheren Nachhauseweg gewährleisten.
Endoskopie-Darmvorbereitung-Moviprep
Endoskopie-Darmvorbereitung-Endofalk
Endoskopie-Darmvorbereitung-Fleet