A A A

Analekzem.
Die Symptome sind Jucken, Brennen, Nässen und Wundsein um den After, teilweise auch mit Blutspuren durch Kratzverletzungen. Die Auslöser sind unterschiedliche Erkrankungsbilder und müssen durch eine differenzierte proktologische Diagnostik geklärt und behandelt werden, um eine langfristige Heilung zu erreichen.
Grundsätzlich müssen intensive Reinigungsmaßnahmen wie z.B. die Anwendung von Feuchttüchern ect. unterbleiben. Schonende Pflege mit Ausduschen, Trockenföhnen der Analregion und ein Hautschutz mit einer zinkhaltigen Salbe sind in der Regel Grundbestandteil jeder Behandlung. Teilweise muss eine Umstellung der Ernährung, eine Regulation der Stuhlentleerung und das Meiden von Allergenen erfolgen. Kurzzeitig kann eine Cortisonbehandlung oder Behandlung eines zusätzlichen Hautpilzes erforderlich werden.
Die Behandlung erfordert Zeit und Konsequenz im Umsetzten der Pflegeempfehlung durch den Patienten sowie die definitive Behandlung der Grunderkrankung soweit möglich. Hier ist teilweise auch das Hinzuziehen von weiteren fachärztlichen Kollegen z.B. der Dermatologie erforderlich.